Der Weg zu uns

Für eine Behandlung im MZEB benötigen wir vorab

  • die Überweisung eines Hausarztes, Neurologen, Psychiaters oder eines Sozialpädiatrischen Zentrums an das MZEB
  • Unterlagen wie Arztbriefe, Befunde, psychologische Stellungnahmen oder Gutachten
  • Kopie des Schwerbehindertenausweises (beidseitig)
  • Kopie des Betreuerausweises
  • Kopie der Krankenversichertenkarte (beidseitig)
  • ein vollständig ausgefülltes Anmeldeformular, das hier für Sie zum Download bereitsteht.

Wir bitten Sie, uns zusammen mit der Anmeldung über die Vorgeschichte und Problematik der Patientin/ des Patienten zu informieren.

Patientinnen und Patienten mit der Kombination folgender Merkmale können im MZEB behandelt werden:

  • Vollendetes 18. Lebensjahr, bei Überweisung durch ein Sozialpädiatrisches Zentrum (SPZ) ist eine Aufnahme bereits im Verlauf des 18. Lebensjahres möglich
  • Ein Schwerbehindertenausweis mit einem Gesamtgrad der Behinderung (GdB) von ≥ 70 % sowie einem der Merkzeichen G, aG, H, Bl oder Gl
  • Eine der folgenden Diagnosen: F 70, F 71, F 72, F 73, F 78, F 07, F 60, F 84, G 10-G 12, G 40, G 71, G 80, G 82, Q 00 – 07, Q 90 – 99