Tabak

Vermeidbare Ursache für vorzeitigen Tod:

Allein in Deutschland sterben jährlich ca. 140.000 Menschen vorzeitig an Krankheiten, die mit Rauchen in Verbindung stehen. Auch wenn Sie um einige Risikofaktoren wissen – wie Krebserkrankungen, Herzinfarkt und Schlaganfall sowie chronische Bronchitis und Lungenkrebs – die „positiven” Wirkungen des Rauchens und eine Gruppenzugehörigkeit machen es schwer, NEIN zu sagen.

Physische Wirkung:

  • in niedriger Konzentration anregend (schnellerer Herzschlag, erhöhter Blutdruck)
  • Verengung der Gefäße, dadurch schlechtere Durchblutung (kalte Finger, Sauerstoffmangel, erhöhtes Infarktrisiko)

Psychische Wirkung:

  • kurzzeitig beruhigend, nervositäts- und angstlösend
  • Dämpfung des Hungergefühls


Das passiert auf lange Sicht:

  • Erkrankungen der Blutgefäße: Herz- und Hirninfarkte, „Raucherbein“, Demenz, nachlassende Sehkraft, verminderte Potenz
  • Krebserkrankungen der Lunge, des Kehlkopfes, der Mundhöhle, aber auch der Haut
  • chronische Bronchitis: „Raucherhusten”
  • vorzeitiges Altern und Versterben (Raucher sterben im Durchschnitt 8 Jahre früher als Nichtraucher)
  • große Gesundheitsschädlichkeit auch bei Passivrauchen, insbesondere für Kinder: Kinder von Rauchern greifen später häufiger zu Suchtmitteln


Rauchen entwickelt sich sehr schnell in eine Abhängigkeit – das Suchtpotenzial von Nikotin ist sehr hoch.