Aktuelle Informationen zum Theresienhof Goslar

Direktor Rüdiger Becker informiert Bewohner, Angehörige und Betreuer

Liebe Bewohnerinnen und Bewohner,
liebe Angehörige,
liebe Betreuerinnen und Betreuer,

bevor wir Sie mit diesem Schreiben auf den aktuellen Stand zum Theresienhof bringen, möchten wir uns bei Ihnen bedanken! Wir wissen ihr Verständnis sehr zu schätzen und sind beeindruckt von dem Zuspruch, von Tatkraft und Wohlwollen, welches Sie uns seit der Evakuierung des Theresienhofes entgegenbringen – auch dann, wenn ein Problem einmal nicht sofort gelöst werden konnte. Dafür danken wir Ihnen herzlich.

Unser Hauptaugenmerk gilt weiterhin unseren Bewohnerinnen und Bewohnern. In unserem Ausweichquartier in Braunschweig (ehemaliges Krankenhaus St. Vinzenz) kümmern sich vertraute Pflegekräfte, Mitarbeitende des Begleitenden Dienstes und Ehrenamtliche um das Wohlergehen aller Seniorinnen und Senioren. Inzwischen können wir auch aus dem Theresienhof bekannte und geschätzte Angebote, etwa zur Freizeitbeschäftigung, wieder anbieten.

Unsere Haustechnik arbeitet derzeit an eigenen Telefonanschlüssen auf den Zimmern, deren Einrichtung voraussichtlich Mitte August abgeschlossen ist.
Wir bitten um Verständnis dafür, dass den Bewohnerinnen und Bewohnern noch nicht alle persönlichen Dinge zur Verfügung stehen. Der Transport der Sachen von Goslar nach Braunschweig wird von uns weiterhin organisiert. Bekleidung und weitere persönliche Gegenstände von Senioren, die inzwischen in anderen Einrichtungen leben, können aus dem Theresienhof abgeholt werden. Da die Räumlichkeiten dort nur gemeinsam mit einem unserer Mitarbeitenden betreten werden dürfen,
bitten wir Sie um Terminvereinbarung unter der 05321 787 0.

Für Bewohnerinnen und Bewohner, die sich gegen das St. Vinzenz in Braunschweig entschieden haben, ist der bestehende Heimvertag mit dem Theresienhof nicht mehr gültig. Sie haben bereits ein Kündigungsschreiben erhalten. Es erfolgt eine taggenaue Abbrechung und ggf. eine Kostenrückerstattung.

Wir bedauern sehr, nicht allen 124 Bewohnerinnen und Bewohnern des Theresienhofes eine geeignete Unterkunft bieten zu können, ist uns doch jeder Einzelne ans Herz gewachsen. Umso mehr freuen uns die positiven Rückmeldungen aus persönlichen Gesprächen, in denen wir erfahren, dass Betroffene in den Theresienhof zurückkehren wollen, sobald dieser wieder nutzbar ist. Wir bieten Ihnen gerne an, Mobiliar – sofern dieses nicht in vom Hochwasser direkt betroffenen Räumlichkeiten steht – gern im Theresienhof zu belassen.

Leider liegen uns noch keine endgültigen Informationen zur Schadenshöhe am Theresienhof vor. Erst nach der Schadensaufnahme können wir verlässliche Aussagen zum weiteren Vorgehen machen. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Herzliche Grüße,
Ihr Rüdiger Becker
Direktor Evangelische Stiftung Neuerkerode

Wichtige Telefonnummern


Vorübergehender Standort des Senioren- und Pflegeheims Theresienhof
ehem. St. Vinzenz Krankenhaus
Bismarckstraße 10
38102 Braunschweig


Station 1: 0531. 3803 - 210
Station 2: 0531. 3803 - 220
Station 3: 0531. 3803 - 230
Station 4: 0531. 3803 - 240


Info-Telefon für Angehörige und Terminabsprachen im Theresienhof Goslar vor Ort
05321. 787 0