Glückwünsche zum Gesundheits- und Krankenpflegeexamen!

In der Theodor-Fliedner-Kirche wurden 20 frisch examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger verabschiedet

Am 7. September 2017 haben nach dreijähriger Ausbildung an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule des Marienstiftes Braunschweig 18 Schülerinnen und 3 Schüler das Examen bestanden. Mit großer Freude nahmen Babett Bernhauser, Svantje Buchholz, Vanessa David, Arne Dirksen-Thedens, Ronja Drewes, Sarah Felus, Sarah Flegel (geb. Mewes), Teresa Franke, Laura Gerke, Anastasia Gordienko, Carolin Hübner, Juliane König, Louisa Konarske, Elena Krom, Adrian Kuhnke, Stephan Peil, Christina Seibel, Eileen Simmons, Theresa Weigelt und Christina Weiß ihre Zeugnisse entgegen. 

In der Theodor-Fliedner-Kirche begrüßte und beglückwünschte Elke Rathert, Pfarrerin und Hauptamtliche Seelsorgerin am Krankenhaus Marienstift nicht nur die „frisch Examinierten“, sondern auch deren Wegbegleiter wie die Eltern, Angehörige, Freunde aber auch die Lehrkräfte und die Praxisanleiter.

Nach der Dank- und Segnungsandacht fand im Mutterhaus des Marienstiftes ein Empfang statt. In diesem Rahmen erhielt Adrian Kuhnke durch die Schulleiterin Margrit Weithäuser eine Auszeichnung als Stipendiat der Unternehmensgruppe der Evangelischen Stiftung Neuerkerode. Er wird sein ausbildungsbegleitendes Studium der Pflegewissenschaft an der Ostfalia Hochschule in Wolfsburg nun berufsbegleitend weiter führen. Teresa Franke, die  alle Prüfungsanteile mit sehr gut (1) bestanden hat, erhielt ebenfalls eine besondere Auszeichnung für ihre hervorragenden Leistungen. Der Beruf des Gesundheits- und Krankenpflegers sei physisch und psychisch belastend, Margit Weithäuser. " Es ist aber auch ein sehr erfüllender Beruf, der so viele Facetten hat und Ihnen viele Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in vielen Bereichen bietet". Zum Schluss gab die Schulleiterin den Examinierten einen wichtigen Rat mit auf ihren Weg: "Nehmen Sie sich Zeit und vermeiden Sie das sogenannte Trägerhopping. Probieren Sie sich in einem Team ein und nutzen Sie ihre Chance, die Gesundheits- und Krankenpflege aktiv mit zu gestalten."