Herzlich Willkommen!

Mit einem feierlichen Gottesdienst wurden die neuen Auszubildenden an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule am Marienstift begrüßt

Tjard, ein Schüler im ersten Ausbildungsjahr fasste es in kurze Worte: "Lasst euch infizieren, anstecken, mitreißen und überraschen!", sagte er in dem Gottesdienst in der Theodor-Fliedner-Kirche am Marienstift, mit dem der Kurs 17/20 der Gesundheits- und Krankenpflegeschule feierlich begrüßt wurde. Vorbereitet wurde der besondere Gottesdienst von den Schülerinnen und Schülern des Gesundheits- und Krankenpflegejahrgangs 16/19, der den Neuen weiter mit auf den Weg gabe: "Lasst euch anstecken von dem komischen Gefühl im Bauch etwas zu lernen und gemeinsam neue Wege zu gehen."  Es werde jeden Tag neue Herausforderungen geben. 

Der Gottesdienst war feierlicher Auftakt  für insgesamt 26 junge Menschen in ihre dreijährige Ausbildung am Marienstift, die sich in Theorie- und Praxisblöcke unterteilt. Ein Schwerpunkt ist, die Entwicklung von Handlungskompetenzen junger Menschen zu fördern. Durch handlungsorientierten Unterricht wird vor allem an den bereits vorhandenen Fähigkeiten der Lernenden angeknüpft. Die besonderen Interessen und Erfahrungen der Schüler werden aufgegriffen und weitestgehend berücksichtigt. Um einen Blick über das Marienstift hinaus zu erhalten, sind die Auszubildenden auch in Kooperationsstätten eingesetzt.

Pädagogisch geschulte Praxisanleiter begleiten, ebenso wie die Lehrkräfte, unsere Auszubildenden über den gesamten Zeitraum der Ausbildung im Krankenhaus. Ziel ist es, die Auszubildenden zu befähigen, Menschen fachkompetent, eigenständig und ganzheitlich zu pflegen und kooperativ mit allen Berufsgruppen im Gesundheitswesen zusammenzuarbeiten.

Nach dem Gottesdienst diente ein gemeinsames Frühstück  dem ersten Kennenlernen.