Patientendank: Krankenhaus Marienstift erhält Kunstspende

Angehörige überreichen Werk des Künstlers Adi Holzer im Namen des verstorbenen Vaters

„Wir sind von der Behandlung und Begleitung meines Vaters im Krankenhaus Marienstift sehr angetan gewesen“, sagte Caroline Rißmann-Albers als sie ein Gemälde aus dem Nachlass ihres Vaters an Geschäftsführer Reinhard Ebeling übergab. Das Kunstwerk sei ein Geschenk, mit dem sich die in Georgsmarienhütte lebende Caroline Rißmann-Albers und ihre beiden Schwestern bei Ärzten und Pflegekräften sowie dem gesamten Team am Marienstift bedanken wollten. Ihr Vater, Werner Rißmann, war im vergangenen Oktober im Alter von 90 Jahren im Krankenhaus Marienstift gestorben. „Die Spende freut uns sehr“, sagte Geschäftsführer Reinhard Ebeling. Sie zeige, dass das Krankenhaus Marienstift mit einem ganzheitlichen Konzept, bei dem der Patient im Mittelpunkt des Handelns steht, der richtige Weg sei.

Das Gemälde trägt den Titel „Der zudringliche Liebhaber“ und entstand im März 1983. Das Krankenhaus Marienstift verfügt bereits über eine kleine Gemälde-Sammlung von Adi Holzer. Auch die Altarwand und die Fenster in der Theodor-Fliedner-Kirche auf dem Gelände des Marienstifts wurden von dem Künstler gestaltet.