Diakoniestationen Harz-Heide sind „Zukunftgeber“

Mit dem neuen, regionalen Siegel werden dem Unternehmen attraktive Arbeitsbedingungen attestiert.

Die Diakoniestationen Harz-Heide gGmbH sind ab sofort als „Zukunftgeber“ sichtbar. Sie haben, neben 20 weiteren Unternehmen aus der Region, an der Veranstaltungsreihe „Attraktiver Arbeitgeber“ teilgenommen. Dabei setzten sich die Unternehmen intensiv damit auseinander, was sie aus Arbeitnehmersicht interessant macht und wie sie sich damit im Wettbewerb um Fachkräfte positionieren. Abschließend erhielten die Teilnehmer das neue, regionale Siegel „Zukunftgeber“. Es attestiert den überwiegend kleinen und mittleren Unternehmen attraktive Arbeitsbedingungen.

In vier bis sechs Workshops erfuhren die Teilnehmer unter anderem, wie sie die Mitarbeiterzufriedenheit erhöhen und neue Fachkräfte gewinnen sowie an das Unternehmen binden können. Daneben profitieren die Teilnehmer auch vom Austausch untereinander: „Wir haben neue Impulse für unsere Arbeit durch den Austausch mit anderen Unternehmen unterschiedlicher Branchen erhalten.“, sagt Mirko Bloemke, Prokurist der Diakoniestationen Braunschweig, Gifhorn, Goslar sowie der DIAPP (Diakonische Ambulante Psychiatrische Pflege) und Leiter des Personalmanagements.

Nach Abschluss der Workshops bleiben die Unternehmen vernetzt und wollen sich in regelmäßigen Abständen zum Thema Arbeitgeberattraktivität austauschen. Ein Kurzportrait und aktuelle Stellenangebote erscheinen dazu künftig auch auf dem neuen Regionalportal „www.die-region.de“. Die Allianz für die Region GmbH startete das Pilotprojekt im September 2016. In Zusammenarbeit mit dem Arbeitgeberverband Region Braunschweig e. V. (AGV) bereiten die Akteure zudem die nachhaltige Fortführung und Weiterentwicklung des Projekts vor. Die Veranstaltungsreihe „Attraktiver Arbeitgeber“ ist ein Projekt des Fachkräftebündnisses Südostniedersachsen. Die zweijährige Pilotphase wird aus Mitteln des europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Weitere Informationen zu den Diakoniestationen Harz-Heide unter: www.diakoniestation38.de