Einblicke in die Transplantationsmedizin

Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflegeschule am Marienstift besuchten das Transplantationszentrum der Medizinischen Hochschule Hannover

Erfahrungsbericht unserer Lehrkräfte Katrin Werner und Bianca Galetzka

Am 31. August 2017 besuchte der Gesundheits- und Krankenpflegekurs 15/18 des Marienstiftes das Transplantationszentrum der MHH in Hannover. Herr Hinrichsen, Krankenpfleger und Gruppenleitung der Station 85, organisierte uns einen tollen Tag mit vielen Einblicken in die Transplantationsmedizin. Zuerst bekamen wir einen Einblick in das Verbindungsbüro. Hier werden alle Patienten mit Wunsch auf eine Nieren-, Leber-, Herz- oder Lungenspende geführt. Ebenso alle Patienten, die eine Organspende erhalten haben oder Spender waren. Herr Dr. Granna hielt uns anschließend einen kleinen Vortag über die Operationstechniken bei der Transplantation. Wir konnten uns sogar mit einem Patienten unterhalten, der vor 7 Tagen eine Niere transplantiert bekommen hatte. Ebenso war ein Rundgang über die Intensivstation möglich. Hier hinterließ nicht nur die Größe und die technische Ausrüstung der Intensivstation einen großen Eindruck sondern auch die Rohrpost mit der Medikamente, Rezepte, Informationen u.a. schnell und einfach durch die gesamte MHH verschickt werden. Nach einem Mensabesuch sahen wir zum Schluss die Station für die Nachbetreuung der transplantierten Patienten. Seit April 2017 läuft an der MHH das Pilotprojekt NTx 360°. Hier arbeiten Fallmanagerinnen, Nephrologen, Sportmediziner und Psychologen zusammen, um eine ganzheitliche Nachbetreuung für transplantierte Patienten und deren Angehörige zu ermöglichen. Es war ein toller Tag, mit vielen Eindrücken in einer riesigen Klinik, ein Blick über den Tellerrand.