Rocken The Mix bald Australien?

Neuerkeröder Band und Organisation Arts Access Australia arbeiten zusammen, um einen Auftritt "down under" zu realisieren.

Europa, Afrika, (Nord)-Amerika – The Mix haben auf ihren Tourneen auf mittlerweile drei Kontinenten als Botschafter für Inklusion, Teilhabe und Toleranz die Bühnen gerockt. Und damit soll noch lange nicht Schluss sein: „Wir würden gerne einmal in Australien auftreten“, gesteht Bandleader Peter Savic. Dafür setzt sich auch Meagan Shand ein. Shand ist Vorsitzende der Organisation Arts Access Australia – einem Dachverband, der sich, in Zusammenarbeit mit der australischen Regierung, für Künstler mit Behinderung engagiert und Möglichkeiten des Austausch und der Begegnung schaffen will. Zuletzt war Shand mit ihrer Organisation vom Berliner Senat im Rahmen des Australia & Berlin Arts Exchange Projects eingeladen. Jetzt war sie zu Besuch in Neuerkerode, um das inklusive Dorf sowie The Mix kennenzulernen. „Wir haben großes Interesse, The Mix nach Australien zu holen“, erzählt sie und ergänzt: „Vielleicht klappt es ja schon im kommenden Jahr“. Sicher ist es allerdings noch nicht. So müssten noch einige Details geklärt werden. Fürsprecher von australischer Seite haben The Mix zumindest auch aus musikalischer Sicht. Die Neuerkeröder pflegen enge Kontakte zur bekannten Inklusions-Band Rudely interrupted, die auch mit Shands Organisation zusammenarbeitet.