Die Ausbildung

Mit unserem Lernfeldkonzept werden die Alltagssituationen im Leben eines Menschen mit Behinderung für den Unterricht aufbereitet. Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten unter Begleitung praxiserfahrener und wissenschaftlich orientierter Lehrkräfte in großer Eigenständigkeit konkrete Lernsituationen (Praxissituationen). Anschließend entwickeln sie zu den damit verbundenen Aufgabenstellungen begründete Lösungsvorschläge (Angebote).

Der breiten Grundbildung in den ersten beiden Ausbildungsjahren folgt die Vertiefung und Spezialisierung im dritten Jahr. Dem dienen ebenfalls jährliche Projektwochen und besondere praxisintegrierte Projekte.

Von Beginn der Ausbildung an wird eine enge Lernort-Kooperation mit den Einrichtungen und Diensten der Behindertenhilfe gepflegt, wie z.B. der Evangelischen Stiftung Neuerkerode. So gliedert sich die Ausbildungswoche durchgehend in drei Schul- und zwei Praxistage. Hinzu kommt in jedem Ausbildungsjahr ein vierwöchiges Blockpraktikum.

Unseren aktuellen Flyer können Sie hier herunterladen...