Berufsbild Heilerziehungspflege (HEP)

Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger begleiten Menschen mit Behinderung jeglicher Art in allen Lebensbereichen. Sie arbeiten zum Beispiel als:

  • pädagogisch-pflegerische Fachkraft in unterschiedlichen Wohnformen (Wohnheim, Wohngemeinschaft, betreutes Einzelwohnen),
  • heilpädagogische Fachkraft in Kindertagesstätten (Integrationsgruppen),
  • pädagogische Mitarbeiterin in Förderschulen,
  • qualifizierte Anleiterin in Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM),
  • Fachkraft in ambulanten und offenen Diensten (Familienunterstützender Dienst)

Der Beruf ist vielseitig, herausfordernd und kreativ. Er verlangt Sensibilität und ein hohes Maß an Verantwortlichkeit für Menschen mit Behinderung.

In den letzten Jahren haben alle Absolventen unserer Fachschule
eine Berufsanstellung gefunden!