500. Baby zur Welt gekommen // Neuer Gebärraum eingerichtet

Große Freude in der Frauenklinik Eben-Ezer des Krankenhauses Marienstift: Am 18. Juli 2019 erblickte gegen Mittag das 500. Baby in diesem Jahr das Licht der Welt. Der kleine Klaas wog knapp 3.500 Gramm und war 51 Zentimeter groß.

Die jungen Eltern haben sich ganz bewusst für das Marienstift entschieden. „Wir haben uns über das Angebot hier im Haus informiert und sind sehr zufrieden“, berichtet Klaas Mutter Mareike Hentschel, die ebenfalls im Marienstift geboren ist. Für die jetzt zweifache Mutter zählte das neue Angebot eines alternativen Gebärraums ganz besonders: „Wir haben an der be-up-Studie* teilgenommen und sind total begeistert. Unsere Hebamme Katrin hat in dem speziell ausgestatteten Raum, der überhaupt nicht aussieht wie ein Kreißsaal, dafür gesorgt, dass wir uns nicht wie im Krankenhaus, sondern eher wie zu Hause gefühlt haben.“

„Danke an Katrin und das gesamte Team im Marienstift“, ergänzt Papa Niklas Hentschel. „Nachdem unsere Tochter mit Hilfe eines Kaiserschnitts geboren wurde und Klaas bereits weit über dem Termin war, hätten wir nicht mehr damit gerechnet, dass er spontan zur Welt kommen kann. Durch die tolle Betreuung im Marienstift mit einem besonderen Augenmerk auf das Zwischenmenschliche war dies nun ohne Hektik möglich und wir sind darüber sehr glücklich!“

*Hintergrund-Information zur Studie
Die be-up-Studie hat zum Zielt, durch alternativ ausgestattete Gebärräume die Rate der Kaiserschnitte zu reduzieren. Frauen haben während der Wehen und der Geburt leichter die Möglichkeit, verschiedene Körperpositionen einzunehmen, mobil zu sein und selbst darüber zu bestimmen, wie sie am besten Entspannung finden und den Wehenschmerz bewältigen können.

Info-Abende im Krankenhaus Marienstift
Für interessierte Schwangere und ihre Partner bietet die Frauenklinik an jedem 1. Mittwoch im Monat (außer Feiertags) um 18 Uhr einen kostenlosen Informationsabend im Großen Saal an. Ärzte, Pflegekräfte und Hebammen informieren und beantworten Fragen zu einem Aufenthalt auf der Geburtsstation.


Foto: Krankenhaus Marienstift
V.l.n.r.: Dr. Trutz Hohlbaum, Hebamme Katrin Hohensee, Mareike Hentschel mit Klaas, Niklas Hentschel mit Mathilda