5000 Mundschutze an Neuerkeröder Bürger gespendet

Der Förderverein der Evangelischen Stiftung Neuerkerode sowie die Firma GH Immobilien aus Wolfsburg unterstützen die Neuerkeröder Wohnen und Betreuen GmbH mit insgesamt 5000 Mundschutzen.

In Zeiten der Corona-Pandemie sind Behelfsmasken und Mundschutze wichtige Begleiter, um sich und seine Mitmenschen vor einer Ansteckung zu schützen. Für Bürgerinnen und Bürger mit Vorerkrankungen im inklusiven Dorf Neuerkerode sind diese überlebenswichtig. Der Förderverein der Evangelischen Stiftung Neuerkerode sowie die Firma GH Immobilien aus Wolfsburg unterstützen die Neuerkeröder Wohnen und Betreuen GmbH mit insgesamt 5000 Mundschutzen – davon 500 vom Förderverein, 4500 von GH Immobilien Wolfsburg.

Gunda Horsmans, Inhaberin GH Immobilien Wolfsburg und zugleich Vorsitzende des Fördervereins, übergab diese an Marcus Eckhoff, Geschäftsführer Neuerkeröder Wohnen und Betreuen GmbH (WUB). „Der Mundschutz hilft nicht nur, um die Gesundheit zu schützen, sondern ermöglicht unseren zum Teil motorisch eingeschränkten Bürgern ein leichteres und somit passgenaueres Aufsetzen. Vielen Dank für ihre tolle Spende“, sagte Eckhoff, der von Kathrin Tanger, bei der WUB Medizinprodukte- und Hygienebeauftragte, begleitet wurde.