Anfang und Abschied im Marienstift

Anfang Oktober sind in der monatlichen Mitarbeiterandacht die neuen Mitarbeitenden von Vorstand Ralf Benninghoff und Diakonin Britta Lange-Geck offiziell begrüßt worden. Die Marienstiftsnadel wurde in der hauseigenen Theodor-Fliedner-Kirche als ein Zeichen der Zugehörigkeit zur christlichen Dienstgemeinschaft an die neuen Mitarbeitenden sowie den neuen Gesundheits- und Krankenpflegeschülern überreicht. Im Anschluss wurden die neuen Mitarbeitenden im Rahmen des Einführungstages über die Tätigkeitsfelder der kirchlichen Einrichtung, in Form eines Informationsgespräches, einer Führung sowie durch verschiedene Belehrungen umfangreich informiert. Gleichzeitig war diese Andacht aber auch für Britta Lange-Geck ihre Abschiedsandacht. Sie ist Ende September aus dem Seelsorgedienst im Krankenhaus des Marienstiftes ausgeschieden, um ihre bisherige Teilzeittätigkeit am Seminar für Ev. Theologie und Religionspädagogik an der Technischen Universität in Braunschweig jetzt in Vollzeit ausüben zu können. Ralf Benninghoff dankte Britta Lange-Geck, die sich insbesondere in den Kliniken für Innere Medizin mit Palliativstation, Chirurgie und Handchirurgie sowie Geburtshilfe und Gynäkologie für Patienten, Angehörige und Mitarbeitende sehr engagiert hat. Freuen können sich alle darüber, dass Britta Lange-Geck als Mitglied der Diakonischen Gemeinschaft sowie als Dozentin an den Ausbildungsstätten dem Marienstift weiterhin erhalten bleibt.