Außerschulischer Lernort: Azubis auf Exkursion

Für den neuen Gesundheits- und Kranken- sowie Altenpflegekurs war Dienstag, der 10.11.2015 kein gewöhnlicher Schultag. Vormittags machten sich ca. 50 Alten- und Krankenpflegeschüler mit den Lehrkräften Katja Watzl und Neele Kammel auf den Weg durch Braunschweig. An diesem außerschulischen Lernort wurden im Rahmen der Exkursion vor allem die personalen und sozialen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler gefördert, die für die Pflegeausbildung von großer Bedeutung sind.

Einige Schüler und Schülerinnen stehen mit Beginn der Ausbildung im Marienstift der Herausforderung gegenüber, sich in einer ganz neuen Stadt zurechtzufinden und einzuleben. Im Rahmen unserer Erkundungstour erlangen diese Schüler einen ersten Eindruck von der Stadt Braunschweig und lernen einige kulturell bedeutende  Sehenswürdigkeiten sowie wichtige Anlaufstellen (z.B. Einwohnermeldeamt, Bibliothek etc.) kennen.

Die Erkundungstour startete am Marienstift zunächst in Richtung Hauptbahnhof, über den Löwenwall am Gaußgymnasium und Rizzi Haus vorbei und durch die Innenstadt bis zum Kohlmarkt. Natürlich wurde am Braunschweiger Rathaus sowie am Dom ein kurzer Zwischenstopp eingelegt, um den Schülern einige geschichtliche Informationen näher zu bringen. Spätestens nach einer kurzen Besichtigung der Grabstätte Heinrichs des Löwen und seiner Gattin knurrte dann bei den meisten der Magen. Wir stärkten uns gemeinsam mit chinesischen Köstlichkeiten am Buffet. Das allseits bekannte „Mittagstief“ hielt die fleißigen Wanderer nicht davon ab, den Weg zurück zum Marienstift anzutreten. Das Marienstift per Bus oder Straßenbahn zu erreichen war zwar durchaus verlockend, doch am Ende packte uns doch alle der Ehrgeiz und wir erreichten erschöpft aber glücklich um 15.30 Uhr die Schulen des Marienstiftes. Die Sonne ließ sich an diesem Novembertag nicht blicken, dennoch waren uns milde Temperaturen vergönnt und auch der Regen blieb aus.

Der Rundgang durch Braunschweig ist nicht nur eine willkommene Abwechslung für Schüler und Lehrkräfte, sondern trägt auch dazu bei, dass sich die Schüler und Schülerinnen der Alten- und Gesundheits- und Krankenpflege untereinander kennen lernen. Und so wurden am Ende des Tages sogar Freundschaften geschlossen und weitere gemeinsame Aktivitäten geplant. Fazit: Ein gelungener Tag, an den sich alle gerne zurück erinnern!

Neele Kammel