Dankeschön! Grüne Damen und Herren sind goldwert

Für den wertvollen Dienst, den die Grünen Damen und Herren des Marienstiftes für die Menschen im Krankenhaus und im Senioren- und Pflegezentrum Bethanien leisten, erhielten sie Ende November ein herzliches Dankeschön.

In einem Vortrag am Nachmittag, organisiert von Wilfried Birkhold, Leiter der Grünen Damen und Herren, referierte Petra Flüh-Riedel, selbst aktiv in der EKH als Grüne Dame, zu dem Thema „Und wo bleibe ich?“. Eine Fragestellung, die gewiss allen Ehrenamtlichen vertraut ist.

In der abschließenden Andacht wurden die Grünen Damen und Herren geehrt, die ihr 5-, 10- oder 15-jähriges Dienstjubiläum feierten. Eine besondere Ehrung und gleichzeitig Abschied feierte Bärbel Kurtz. Sie hat 31 Jahre den grünen Kittel der Ehrenamtlichen Damen und Herren der EKH getragen. Bei Ihr, sowie allen, die ebenfalls ihren langjährigen Dienst beendeten, bedankten sich  – auch im Namen von Rüdiger Becker, Direktor der Evangelischen Stiftung Neuerkerode und der Ev.-luth. Diakonissenanstalt Marienstift – Reinhard Ebeling, Geschäftsführer des Krankenhauses, Elke Rathert, Pfarrerin und Klinikseelsorgerin  sowie Eva Carsch, Heimbeiratsvorsitzender im Senioren- und Pflegeheim Bethanien. Reinhard Ebeling unterstrich in seinen Dankesworten, dass er die segensreiche Arbeit der Grünen Damen und Herren zu schätzen wisse. Und Eva Carsch, die sich in Vertretung des Einrichtungsleiters Ulrich Zerreßen, bedankte, sagte: „Man kann die Dankbarkeit der Bewohner nicht in Worte fassen. Sie, liebe grüne Damen und Herren, leben Beziehung! Sie sind goldwert!“

Die Jubilare im Überblick:

5 Jahre: Otto Barg, Christel Hammerschmidt, Angelika Stübig

10 Jahre: Günter Appel, Doris Berger, Margitta Dose, Dagmar Heinemann, Bernd-Detlev Hohm, Renate Laske

15 Jahre: Gudrun Schluck

Verabschiedet wurden: Eveline Hansen (13 Jahre), Inge Johler (7 Jahre), Bärbel Kurtz (31 Jahre), Renate Meyer-Plasa (6 Jahre), Gudrun Peggau (12 Jahre), Monika Schünemann (10 Jahre), Ulla Steiner (1,5 Jahre)