Dem Krebs keine Chance

Ausstellung zur Krebsfrüherkennung im Krankenhaus Marienstift

Unter dem Motto „Dem Krebs keine Chance“ ist im Krankenhaus Marienstift in Braunschweig eine Ausstellung zur Krebsfrüherkennung eröffnet worden. „Wir freuen uns sehr über die informativen Bildtafeln der Niedersächsischen Krebsgesellschaft in unserem Haus. Früherkennung kann zur Senkung der Sterblichkeitsraten durch Krebserkrankungen beitragen“, sagt der Geschäftsführer des Krankenhauses Marienstift und Chirurg Klaus-Dieter Lübke-Naberhaus. Die Ausstellung ist bis einschließlich 25. April 2018 im Eingangsbereich des Krankenhauses Marienstift zu sehen. Neben den Bildtafeln zu den Themen Prävention, Früherkennung und Warnzeichen von Krebserkrankungen liegen auch kostenlose Broschüren aus. Dazu gehört auch der „Vorsorgepass“ der Niedersächsischen Krebsgesellschaft, der einen Überblick über das gesetzliche Krebsfrüherkennungsprogramm gibt. Gleichzeitig dokumentiert der Pass die Teilnahme und erinnert an den nächsten Untersuchungstermin.

Pro Jahr erkranken in Niedersachsen 49.699 Menschen neu an Krebs. Viele Krebserkrankungen haben durchaus gute Heilungschancen, wenn sie früh genug erkannt werden. Deshalb ist es wichtig, regelmäßig an den jährlichen Krebsfrüherkennungsuntersuchungen teilzunehmen, die zu den Standardleistungen der gesetzlichen Krankenkassen gehören. Frauen können sich ab dem Alter von 20 Jahren, Männer ab dem Alter von 45 Jahren untersuchen lassen. Doch in Niedersachsen nutzen nur etwa 50 Prozent der Frauen und nur etwa 20 Prozent der Männer dieses Angebot. Die Ausstellung soll Ängste und Vorbehalte abbauen. Zwar leben wir alle ständig mit dem Krebsrisiko, doch wir können es auch positiv beeinflussen.