Engagement der Grünen Damen und Herren gewürdigt

30, 15, 10 und 5 Jahre ehrenamtliches Engagement für die Patienten und Bewohner des Marienstiftes wurden jetzt erneut gewürdigt. Mit einer festlichen Begrüßungsandacht in der Theodor-Fliedner feierte die größte ehrenamtliche Arbeitsgruppe im Marienstift ihre Jubilare. Das Lehndorfer Salonorchester sorgte für den musikalischen Rahmen. Diakonin Ruth Berger achtete in ihrer Ansprache die 36-jährige Tätigkeit der Evangelischen und Ökumenischen Krankenhaus- und Altenheim-Hilfe (EKH) für die Menschen im Marienstift. Vorstand Ralf Benninghoff und das Leitungsteam der „Grünen Damen und Herren“ Ilse Haase und Günter Franz ehrten die Jubilarinnen Christa Belzhause, Karin Berker, Heidemarie Burghaus, Dagmar Busse, Gudrun Krebs-Fahr, Renate Meyer-Plasa und Annegret Vogt für fünf Jahre, Jutta Krupop für zehn Jahre, Adelheid Hannig und Irmtraud Schneider für 15 Jahre sowie Helga Bleumer und Bärbel Kurz für 30 Jahre grünes Ehrenamt. Hygienefachkraft Alexander Rutter hielt als weiteren Programmpunkt einen Vortrag zum Thema „Umgang mit besonderen Keimen – Schutzmaßnahmen“. Ralf Benninghoff sprach vor einem gemeinsamen Kaffeetrinken im Großen Saal des Mutterhauses den Dank und die Wertschätzung der Geschäftsführung aus. Darüber hinaus dankte er Ilse Haase und Günter Franz für ihren langjährigen EKH-Leitungsdienst, aus dem sie sich zum Jahresende verabschieden werden. Als ihre Nachfolgenden wurden Brita-Carissima Schmidt und Wilfried Birkhold vorgestellt.