Frühlingskonzert verbindet Generationen

Zum zweiten Mal waren Kinder, Eltern und Erzieher der Kindertagesstätte Böcklinstraße zu Gast im Senioren- und Pflegezentrum Bethanien des Marienstifts und gaben ein Frühlingskonzert zum Mitsingen. Im Wechsel traten die Großen und die Kleinen auf, begleitet von Djamila Köhli am Flügel.

Die Diplom-Musikpädagogin bietet im Rahmen des Niedersächsischen Förderprogrammes „Wir machen die Musik“ seit 2010 erfolgreich u.a. in der KiTa Böcklinstraße Musikkurse für alle Kinder der Einrichtung an.

Die Kinder begeisterten mit Frühlingsliedern wie „Alle Vögel sind schon da“, „Spazierengehen im Mai“, die „Vogelhochzeit“ oder „Der Kuckuck und der Esel“. Glänzende Augen zeigten, nicht nur bei so manchem Bewohner, die lebhafte Erinnerung an die eigene Kindheit. Der aus Eltern und Erziehern bestehende Chor sang unter anderem ein A Cappella-Medley mit Schlagern aus den 70er Jahren: Die Capri-Fischer, die Weißen Rosen aus Athen oder Griechischer Wein animierten zu Mitsingen. Einen Sitztanz mit Bewohnern, Kindern, Eltern und Erziehern leitete Ursula Stadler, Leiterin des Begleitenden Dienstes, an.

Ulrich Zerreßen, Geschäftsführer des Senioren- und Pflegezentrums Bethanien, bedankte sich herzlich für den Auftritt. So eine Kooperation sei super und es sei toll, wenn Kinder hier singen. Gleichzeitig sprach er eine Einladung aus: Die Kinder dürfen am Nikolaustag wieder kommen und sich auf eine Überraschung freuen. Christine Timm, Leiterin der KiTa Böcklinstraße, fügte hinzu: „Es ist uns eine Herzensangelegenheit zwischen den Generationen zu vermitteln. Und wir freuen uns auf den nächsten Besuch in Bethanien.“