Sommerfest: Schöne Atmosphäre unterm Blätterdach

Für die gute Stimmung von Bewohnern, Angehörigen und Besuchern beim Sommerfest mit Tag der offenen Tür im Senioren- und Pflegezentrum Bethanien sorgte nicht nur die besondere Atmosphäre in der Parkanlage der Einrichtung. Auch ein zaubernder Clown, Schminken für große und kleine Kinder und Musik mit Lothar Steppke als DJ untermalten das Programm. 

Zu Beginn begrüßte Geschäftsführer und Einrichtungsleiter Ulrich Zerreßen die Gäste. Während es Waffeln sowie Kaffee und Kuchen gab, tanzten die Flotten Bienen – eine Tanzgruppe bestehend aus Mitarbeitern des Begleitenden Dienstes und Grünen Damen und Herren. Ein besonderes Highlight war der Rollator-Tanz, der erstmalig von Bewohnern gezeigt wurde. Auch Besuchshund Spy von den Maltesern ging mit seinem Frauchen Grit Kärst durch die Reihen und ließ sich gerne streicheln und füttern. Die dank zahlreicher Sponsoren mit schönen Preisen gut gefüllte Tombola fand ebenfalls großen Anklang. Innerhalb kurzer Zeit waren bereits alle Lose verkauft und der Andrang an der Preisausgabe war groß.

Ein besonderer Moment war die Ehrung des verstorbenen Bewohners Rudolf Hupfeld. Er hatte während seiner Zeit als Bewohner in Bethanien aktiv und ideenreich am dortigen Leben gestalterisch teilgenommen – insbesondere in seiner Zeit als Heimbeiratsvorsitzender. Rudolf Hupfeld war botanisch und literarisch sehr interessiert und hatte begonnen die Gehölze im Park des Seniorenzentrums zu bestimmen sowie Gedichte zu verfassen. Als Dank und als Erinnerung an ihren Vater haben die Töchter Henrike Ludwig, Sybille Hupfeld und Carolin Hupfeld nun Tafeln für die Gehölze herstellen lassen und der Einrichtung gespendet. Diese Tafeln konnten nun zum Sommerfest der Öffentlichkeit gezeigt werden. Ulrich Zerreßen bedankte sich herzlich und freut sich, wenn im nächsten Jahr die passenden Gedichte dazu kommen.