Strahlende Gesichter in neuen Räumen

Im Krankenhaus Marienstift wurde das 500. Baby geboren. Die Entbindungsstation wurde umgestaltet.

Warme Farben statt kaltes Weiß an den Wänden, neue Bilder und ein heller, freundlicher Bodenbelag. In der Frauenklinik des Krankenhauses Marienstift hat sich etwas getan: Die Geburtsstation wurde nicht nur räumlich in eine andere Etage der Frauenklinik verlegt, sondern erhielt auch optisch einen frischen Wind. Besonders schön: die großformatigen Leinwände mit Babymotiven, die nun überall zu sehen sind. Für den Flur, die Türen und das Licht wird derzeit ein professionelles Gestaltungskonzept erarbeitet, das voraussichtlich im September umgesetzt wird.

Die neu gestalteten Räumlichkeiten der Frauenklinik sind aber nicht die einzigen, die besonders strahlen. Elisabeth und Arthur Shen sind Eltern geworden. Im Krankenhaus Marienstift wurde vergangene Woche ihre Tochter, das 500. Baby des Jahres, geboren: Emilia Philomena Shen erblickte am Donnerstag, 26. Juli 2018 das Licht der Welt. Sie wog zum Zeitpunkt der Geburt 3302 Gramm und war 51 Zentimeter groß.

Die jungen Eltern haben sich ganz bewusst als Ort der Geburt für das Marienstift entschieden. „Uns hat der Informationsabend überzeugt. Auch das 24 Stunden ein Frauenarzt und ein Anästhesist im Haus anwesend sind und man so schnell versorgt wird.“, berichtet Elisabeth Shen. „Jetzt hier gefällt uns die familiäre, ruhige Atmosphäre besonders gut. Wir fühlen uns hier sehr wohl.“ Und ihr Mann Arthur ergänzt: „Für den Anfang bietet uns das Familienzimmer eine Rückzugsmöglichkeit und Privatheit. Das ist besonders schön, um sich aneinander zu gewöhnen.“

Die Anzahl der Familienzimmer hat sich durch die Umstrukturierung nicht geändert. Auf der Station stehen jetzt in jedem Zimmer feste Wickelplätze zur Verfügung. Flexible, mobile Wickeleinheiten sind derzeit in der Testphase und können an verschiedenen Standorten variabel genutzt werden. Auch ein neues Kinderzimmer zur Säuglingspflege ist eingerichtet worden. Und auch aus den Kreißsälen gibt es Neuigkeiten: Hier wurde vor kurzem eine alte Geburtswanne durch eine hochmoderne ersetzt, und sobald das professionelle Farb-, Gestaltungs- und Lichtkonzept steht, werden auch diese Räumlichkeiten entsprechend angepasst. Werdende Eltern können also schon gespannt sein. 

Für interessierte Schwangere und ihre Partner bietet die Frauenklinik an jedem 1. Mittwoch im Monat (außer Feiertags) um 18 Uhr einen kostenlosen Informationsabend im Großen Saal an. Ärzte, Pflegekräfte und Hebammen informieren und beantworten Fragen zu einem Aufenthalt auf der Geburtsstation.

Trotz der Baustelle auf der Helmstedter Straße ist das Krankenhaus Marienstift rund um die Uhr erreichbar. Die Anfahrt erfolgt über die Kastanienallee, Herzogin Elisabeth Straße und Georg-Westermann-Allee. Werdende Mütter auf dem Weg in den Kreißsaal können, damit keine Verzögerung entsteht, über die Helmstedter Straße auf das Gelände gelangen. Die Ersatzzufahrt an der Georg-Westermann-Allee darf ebenfalls von werdenden Eltern auf dem Weg zur Entbindung in der Frauenklinik Eben-Ezer genutzt werden.