Braunschweiger Behindertenbeirat besucht Neuerkerode

Was zeichnet das inklusive Dorf Neuerkerode aus? Einen Eindruck vor Ort machten sich nun Olaf Gedrowitz (Erster Vorsitzender) und Rolf Kamphenkel (Zweiter Vorsitzender) vom Behindertenbeirat Braunschweig.

Im Gespräch mit Rüdiger Becker (Direktor Evangelische Stiftung Neuerkerode) und Karoline Kaufmann (Regionalleitung Braunschweig-Wolfsburg in der Neuerkeröder Wohnen und Betreuen GmbH) wurde über verschiedene Projekte und Maßnahmen gesprochen, auch das Bundesteilhabegesetz war Thema. Ralf-Dieter Kürschner, Vorsitzender der Neuerkeröder Bürgervertretung, stellte sich und seine Arbeit vor. Er berichtete über die Arbeit in den verschiedenen Gremien und Ausschüssen. Das barrierefreie Wohngebäude „Gänsewiese“ mit seinen hohen technischen Standards oder das Projekt „Waschsalon“ waren unter anderem Stationen beim abschließenden Rundgang durch das Dorf.