Braunschweiger Verein spendet 2500 Euro an Evangelische Stiftung Neuerkerode

Erlös aus Fußballturnier ermöglicht Förderung von Sportgruppen im Dorf sowie die Errichtung eines Outdoor Fitnessparcours

Spendenübergabe auf dem Gelände der Firma cotton-n-more an der Hildesheimer Straße in Braunschweig (von links): Manfred Simon, Anja Kruse (beide Stiftung Neuerkerode), Marc Kuhn (cotton-n-more), Michael Kumpe (Friends For Life), Kathrin Barkowsky (cotton-n-more), Michael Elsas (Friends For Life) sowie Thomas Pfannkuch (Sportfreunde Braunschweig). Foto: Friends For Life

Die „Friends for Life“, ein gemeinnütziger Verein von Sportlern aus der Region, sammeln bei sportlichen Events, Spenden für soziale Zwecke. Beim 1. Braunschweiger FFL-HandiCup, einem Fußball-Turnier für Sportler mit und ohne Behinderungen in der Region, der in Kooperation mit dem Sportmerchandising- Unternehmen cotton-n-more ausgetragen wurde, kamen so über 5000 Euro in die Kasse. 2500 Euro gingen davon an die Evangelische Stiftung Neuerkerode, 2500 Euro an die Sportfreunde Braunschweig. Der Leiter der Neuerkeröder Öffentlichkeitsarbeit Manfred Simon (links) nahm nun den Scheck von Firmenchef Marc Kuhn (Dritter von links) von cotton-n-more und Michael Kumpe (Mitte) vom Vorstand der Friends For Life entgegen.

Und natürlich ist auch ein Verwendungszweck im Aktionsjahr „fit und gesund“ schnell gefunden: So sollen verschiedene Sportinitiativen wie der Fußballclub SC Neuerkerode, der Fanklub „Eintrachtlöwen“ sowie die Judo-, Aerobic-, Schwimm- oder Nordic-Walking-Gruppe von der Unterstützung profitieren. Ein weiteres Vorhaben ist die Errichtung eines Outdoor Fitnessparcours im Dorf Neuerkerode mit fest installierten Fitnessgeräten. Diese sind so konzipiert, dass auch Menschen im Rollstuhl sie bedienen können.