TimeSlips-Fachtag in Braunschweig

Die TimeSlips-Moderatorinnen Simone Weiss und Regina Schultz stellten unter dem Titel "Museum inklusiv" ihre inklusiven Projekte zur kulturellen Teilhabe im Herzog Anton Ulrich-Museum vor.

Einen Einblick in ihre Projektarbeit "TimeSlips und Biografiearbeit für Menschen mit Beeinträchtigung" gab Regina Schultz beim Fachtag im Herzog Anton Ulrich-Museum. Sie arbeitet mit Bürgerinnen und Bürgern der Evangelischen Stiftung Neuerkerode zusammen - gemeinsam besuchen sie das Herzog Anton Ulrich Museum in Braunschweig - dabei entsteht nicht nur kulturelle Teilhabe, sondern es ermöglicht den Teilnehmenden Biografiearbeit. 

Auch im inklusiven Dorf Neuerkerode wird das Projekt TimeSlips im Seniorenbereich angeboten. Einmal wöchentlich wird mit den Bürgerinnen und Bürgern gearbeitet – man trifft sich im Waschhaus in Neuerkerode. Durch das Betrachten von Fotos, Bildern und anderen Gegenständen werden Erinnerungen an die eigene Biografie geweckt