Umfangreiche Neuerungen für Theresienhof in Goslar

Noch in diesem Jahr investiert die Evangelische Stiftung Neuerkerode in das Senioren- und Pflegeheim Theresienhof in Goslar. Neben der Intensivierung und dem Ausbau pflegefachlicher Schwerpunkte gehören auch bauliche Maßnahmen dazu. Dies kündigten Rüdiger Becker, Vorstandsvorsitzender, und Ulrich Zerreßen, Geschäftsführer und Einrichtungsleiter, in einem Pressegespräch am gestrigen Mittwoch an.

„Wir wollen von der ambulanten bis zu stationären Pflege spezifische Angebote für alle Bedarfe bereitstellen“, erklärte Rüdiger Becker, der Vorstandsvorsitzende der Evangelischen Stiftung Neuerkerode. Deshalb werde die Stiftung in den kommenden zwei bis fünf Jahren am „Theresienhof” insgesamt acht Millionen Euro in Neu- und Umbauten investieren. Ulrich Zerreßen ergänzt: "Wir stellen uns für die Zukunft auf. Aus dem Grund haben wir uns intensiv mit den Zuweisern, etwa den Krankenhäusern, abgesprochen, um das Angebot auf den Bedarf abstimmen zu können."

Um welche pflegefachlichen Schwerpunkte es sich handelt und welche baulichen Maßnahmen damit verbunden sind lesen Sie in dieser Pressemitteilung.