Weihnachtsstimmung im Landtag

Seit 24 Jahren sorgen die Grünwerker der Mehrwerk gGmbH für einen geschmückten Weihnachtsbaum im Landtag.

Über 60 Meter LED-Lichterketten, mehr als 50 Christbaumkugeln und eine 3,50 Meter hohe Nordmanntanne: Wieder einmal hat sich der „Weihnachtsexpress“ der Grünwerker der Mehrwerk gGmbH auf den Weg nach Hannover gemacht. Ziel war und ist – das bereits seit 24 Jahren – der Niedersächsische Landtag in Hannover, in dessen Portikushalle, jeweils vor dem 1. Advent, der Weihnachtsbaum aufgestellt und geschmückt wird. Trotz aller Routine ist dieser Auftrag für das Team um Gruppenleiter Andre Lindner immer etwas Besonderes. Während im alltäglichen Arbeitsleben geschnitten, gemäht und gehäckselt wird, geht es bei diesem Projekt doch mehr um Feingefühl und Kreativität – und auch um die Begegnung mit den Politikern.

So wie etwa die obligatorische Abnahme durch Landtagspräsidentin und Hausherrin Dr. Gabriele Andretta. Gemeinsam mit Günther Baldauf, Jürgen Martan, Manuel Maaß, Manuel Gaunitz und Nico Hagen betrachtete sie das vollendete Werk. „Wenn Sie hier sind, zieht immer weihnachtlicher Friede ein. Im Namen aller Abgeordneten danken ich Ihnen für die Freude, die Sie uns und den Besuchern mit dem Baum bereiten.“ Zum Abschluss – und das ist ebenfalls feste Tradition – wird zu einer Stärkung und einem Gespräch in das Präsidiumsbüro eingeladen. Gemeinsam mit Marcus Eckhoff, Geschäftsführer der Mehrwerk gGmbH, der die Übergabe des Weihnachtsbaumes begleitete, berichteten die Grünwerker von ihrer Arbeit, neuen Entwicklungen in der Mehrwerk gGmbH und den Planungen der Evangelischen Stiftung Neuerkerode im kommenden Jahr. „Für die Beschäftigten sind sowohl das Weihnachtsbaumaufstellen als auch die Begegnungen, die hier im Landtag stattfinden, ein Höhepunkt des Jahres. Vielen Dank, dass wir hier sein dürfen und Sie sich Zeit für uns nehmen", sagte Eckhoff.