Heimat am Lebensabend genießen

Hilfe für Theresienhof nach Jahrtausend-Hochwasser in Goslar

Nach den extremen Regenfällen und dem dadurch verursachten Jahrtausend-Hochwasser Ende Juli ist das Senioren- und Pflegeheim Theresienhof in Goslar massiv beschädigt worden. Umso dankbarer sind wir dafür, dass bei dem Hochwasser und der Evakuierung des Hauses niemand zu Schaden gekommen ist. Eine solche Naturgewalt ist eine Ausnahmesituation, die alle Beteiligten vor besondere Herausforderungen gestellt hat. Dank der schnellen Reaktion und der Mithilfe von Einsatzkräften und Mitarbeitenden ist es gelungen, das Haus kurzfristig zu evakuieren und die Seniorinnen und Senioren anderweitig unterzubringen. Wir danken allen Helfern für ihre beherzte Hilfe.

Hinter unseren Bewohnerinnen und Bewohnern liegen Tage voller Anstrengungen

und natürlich die Sorge, ob und wann sie wieder in ihr altes Zuhause zurück können. Nach dem Schadensgutachten der Sachverständigen steht fest, dass der Theresienhof stark beschädigt ist. Die Kosten für Sanierung und auch für den Wiederaufbau von Gebäudeteilen belaufen sich auf rd. drei Millionen Euro. Zudem ist jede Woche, die die Bewohner in fremder Umgebung Zubringen kräftezehrend und voller Ungewissheit für die Zukunft. Die Geschäftsführung hat sich daher entschlossen, den Theresienhof zu erhalten und unternimmt  alle Anstrengungen, damit die Seniorinnen und Senioren schnellstmöglich wieder in ihr vertrautes Zuhause zurückkehren können. Das soll bereits Anfang des neuen Jahres sein.

Ein neues Zuhause ist zu Anfang befremdlich

Viele persönliche Gegenstände sind bei der Katastrophe beschädigt worden. Damit das nicht so bleibt und die Bewohnerinnen und Bewohner ihre Zimmer wieder mit persönlichen Gegenständen, wie Bildern, Gardinen oder einem bequemen Stuhl einrichten können, brauchen wir jede Hilfe.

Bereits mit einer Spende von 50 Euro

können Sie dazu beitragen, die wichtigsten Anschaffungen im neuen Haus zu tätigen und unseren Senioren ein altersgerechtes, heimeliges Zimmer einzurichten, damit sie ihren wohlverdienten Lebensabend genießen und den Schock des Hochwassers bald überwinden können.

Spendenkonto:
Evangelische Stiftung Neuerkerode
Stichwort: Hochwasser Theresienhof
Evangelische Kreditgenossenschaft
IBAN DE55 5206 0410 0100 6003 34
BIC   GENODEF1EK1