Tagesförderung in Neuerkerode

Die Tagesförderung in der Evangelischen Stiftung Neuerkerode ist ein Angebot für Menschen mit geistigen und mehrfachen Behinderungen, die nicht zur Schule gehen oder nicht in einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) arbeiten.

Die Tagesförderung hält Angebote der Tagesgestaltung in einem so genannten zweiten Milieu - neben dem Wohnen - bereit, die nach einem vertrauten Schema den Tag in Phasen von Aktivität und Ruhe gliedert.

Die Angebote finden differenziert und nach Art und Schwere der Behinderung, in einem festen Gruppenzusammenhang, gruppenübergreifend oder auch in Einzelangeboten statt.

Die Tagesförderung betreut Abgänger der Förderschulen für Menschen mit geistigen Behinderungen, die keine Aufnahme in einer Werkstatt für Behinderte finden, Menschen die noch keinen Platz in einer WfbM haben, in der Erprobung oder Orientierung auf eine Beschäftigung sind und Senioren.

In Neuerkerode gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichsten Bereichen in der Tagesförderung. Zum einen Gruppen, die in der kunstgewerblichen Produktion, z.B. in der Kunstwerkstatt in der Villa Luise tätig sind. Zum anderen Gruppen, die in der Gärtnerei, der Schlosserei oder Hauswirtschaft arbeiten. So kann allen Bürgern Neuerkerodes eine auf ihre individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten zu geschnittene Beschäftigung angeboten werden.

Für Senioren wird eine anregende Freizeitgestaltung organisiert. Die Infrastruktur des Dorfes wird dabei genutzt.

Auch das Neuerkeröder Theater Endlich ist Teil der Tagesförderung. Die Schauspieler werden von anderen Tätigkeiten freigestellt, um Theater spielen zu können.

Betreut werden die Beschäftigten in der Tagesförderung durch Heilerziehungspfleger und -helfer, Sozialpädagogen, Zivildienstleistenden, Handwerker, FSJler und Praktikanten.